Exkursion Fränkische Schweiz vom 13.05 bis 16.5.2010 - Galerie

Exkursion Fränkische Schweiz vom 13.05 bis 16.5.2010 - Galerie

Zurück zur ÜbersichtTour zu den Aufschlüssen von Drügendorf, Buttenheim und Gräfenberg

alt
Das Franken - Team v.l. Gerhard, Dana, Martina, Thomas, Heike, Michael und Manfred
alt
Unser Basislager. "Out of Buttenheim", Gasthof Kramer in Ketschendorf
alt
Drügendorf 13.05.10. Nur........mit den Händen in den Taschen findet man natürlich nichts
alt
Die Fossilien stehen direkt an der Oberfläche an.
alt
Friedhof von Ammoniten mit Durchmesser von 20 bis 30 cm
alt
Noch ein Foto zur Erinnerung, denn....
alt
Der Versuch die Kollegen im Ganzen zu bergen schlug leider fehl
alt
Das war's:-(
alt
Auf nach Buttenheim!
alt
Ein Fund am Morgen zur Steigerung der Motivation von Sönke Simonsen.
alt
Einsatz in der Spinatum-Schicht
alt
Der eine mehr der andere weniger :-)
alt
Verladeverkehr
alt
Trotz Dauerregen nicht zu bremsen
alt
Ein Großfund. Foto Sönke Simonsen
alt
Eine Geode mit einem Pseudoamaltheus engelhardti, Leider zerdrückt und nicht zu retten.
alt
Im Fundzustand. Pleuroceras spinatum
alt
Im Fundzustand, Muschel Nuculana complanata
alt
Wer trotz Regen durchhält wird belohnt. Foto Sönke Simonsen
alt
Manfred mit dem Fund des Tages.....
alt
Ein Pleuroceras spinatum, pyritisiert, Durchmesser 12 cm, Der größte bisher bekannte Fund.
alt
Das gute Stück schon mal gereinigt. Foto Sönke Simonsen
alt
So ein Fund muß gefeiert werden. Est beim "Griechen"....
alt
und dann im Gasthaus Kramer.
alt
Die Getränkeunterlage
alt
Der Fund des Tages während der Feierstunde.
alt
Der kleine pyritisierte Bruder, Breite 5 cm, nur leicht angepräpt
alt
Noch kein Fossil, aber auch schon ziemlich Tot. Schottisches Hochlandrind, ein Steckenpferd von Herrn Kramer.
alt
Ein Schotte in jungen Tagen
alt
Da macht der Schotte sich vom Acker.
alt
Gräfenberg 15.05.10
alt
Im Gelände
alt
Auf der Suche nach "Grünlingen"
alt
Schnecke in Fundzustand.
alt
Ammoniten in Fundzustand
alt
Relaxtes Sammeln im Haldenbereich.
alt
Abbausituation
alt
Blick auf die Halden
alt
Schön groß, aber leider gebrochen. Aber selten: Euaspidoceras rupellense
alt
Fachsimpelei mit Andreas Martin
alt
Weitere Bestimmungshilfen
alt
Arbeitsende 15.05.10
alt
Gräfenberg 16.05.10. Sammeltätigkeit mit Tiefgang......
alt
und Erfolg!!!
alt
Blick auf die Abbauwände.
alt
Abtransport der Beute
alt
Mit Briefmarken wäre das nicht passiert.
alt
So wurden wir abends im Gasthaus begrüßt.
alt
Der Pleuroceras in Bearbeitung.
alt
Mit allen Tricks.....
alt
Die Pyritverkrustung schwindet.
alt
Es ist vollbracht . Manfred hat fertig!!!! Die Bilder sprechen für sich.
alt
Pleuroceras spinatum. Man ist der dick man. "Lebendgewicht" knapp 400 Gramm. Chapeau!!!
alt
Phragmokon eines Belemniten, pyritisiert, Höhe 25 mm, Sammlung und Foto: Thomas Noll
alt
Pleuroceras spinatum. Durchmesser 7 cm. Manfred hat alle Stücke prima präpariert. Sammlung und Foto: Thomas Noll
alt
Pleuroceras spinatum. Der kleine pyritisierte Bruder ist fertig. Breite 5 cm. Sammlung und Foto: Thomas Noll
alt
Pleuroceras spinatum. Auch pyritisiert. Durchmesser 5 cm. Sammlung und Foto: Thomas Noll
alt
Pleuroceras spinatum. Seitenansicht zum Kollegen zuvor. Die letzten Stücke alle aus Buttenheim. Sammlung und Foto: Thomas Noll